FORSCHUNGSPROJEKTE

Aktuelle Forschungsbereiche

app_icon.png

Mein Baumhaus (MeBa) Studie – Gesundheitsförderung für schwangere Frauen mit angeborenem Herzfehler

 

In diesem Forschungsprojekt nehmen Sie an einem digitalen Programm teil, dass Sie im letzten Trimester der Schwangerschaft bis ins Wochenbett begleitet. In der App MeBa werden Themen rund um Gesundheitsförderung, Wohlbefinden und soziale Unterstützung betrachtet.

Das Programm wurde gemeinsam mit Hebammen, PsychologInnen, ÄrztInnen und Müttern entwickelt und enthält viele wissenschaftlich fundierte Informationen in Audios, Videos und Texten.

 

Unter www.meba-studie.de können Sie sich informieren und für die Teilnahme registrieren.

MERLIN AHF*

* Medizinische Erfolge langfristig bewahren durch integrierte Versorgung angeborener Herzfehler

Das MERLIN-Projekt hat das Ziel, im EMAH-Bereich das Bewusstsein für Prävention und Gesundheitsförderung auf dem Boden großer Datenmengen zu schaffen bzw. zu fördern.
Auf Basis der jetzt schon erhobenen Daten aus den Bereichen Ernährung, Bewegung und psychische Gesundheit werden vorbeugende, begleitende und unterstützende Präventions-/Gesundheitsförderungs- und Behandlungsprogramme für EMAH etabliert, die den Krankheitsverlauf positiv beeinflussen können. 
Ein weiterer Ausbau des Projektes findet statt durch Integrierung des Bereiches Gesundheitsförderung und Krankheitsbewältigung.

VEMAH

Versorgungssituation von Erwachsenen mit angeborenen Herzfehlern

Im Rahmen der sogenannten VEMAH Studie wird die Versorgungssituation von Erwachsenen mit angeborenen Herzfehlern (EMAH) in Deutschland untersucht. Die VEMAH Studie dient somit als Basis zur Verbesserung der Versorgung von EMAH in Deutschland. Die Kenntnis über die bestehenden Versorgungsstrukturen und Versorgungsdefizite in Deutschland aus Sicht der Patienten und aus Sicht der Ärzte liefert die Voraussetzung für eine verbesserte Patientenversorgung. Basierend auf den erhobenen Daten werden medizinische Maßnahmen entwickelt, mit dem Ziel, den Beratungsbedarf der Patienten zu decken.

PROTE-CHD*

* Psychosocial Pregnancy Outcomes in Women with Congenital Heart Disease

Wie auch bei Herzgesunden bedeuten Schwangerschaft und Mutterschaft für viele Patientinnen mit angeborenem Herzfehler (AHF) potentiell eine Belastung. Neben den körperlichen Herausforderungen können dabei auch psychische und soziale Belastungen entstehen. 

Durch diese Studie sollen Auswirkungen einer zurückliegenden Schwangerschaft auf den psychischen Zustand von Patientinnen mit AHF untersucht werden. Damit werden potenziell modifizierbare Risikofaktoren für die Entstehung psychischer Mehrbelastungen bei werdenden Müttern mit AHF frühzeitig identifiziert und präventiv vorgebeugt.

Die Studie liefert einen wichtigen Beitrag zur langfristigen Versorgung für Schwangere mit AHF.

ABS-AHF*

* Analyse von Posttraumatischer Belastungsstörung bei Erwachsenen mit angeborenen Herzfehlern

Erwachsene mit angeborenem Herzfehler (EMAH) haben ein erhöhtes Risiko für psychische Störungen. Wissenschaftliche Evidenz zur Posttraumatischer Belastungsstörung (PTBS) fehlt weitestgehend.

Primäres Ziel der Studie ist es, erstmals bei EMAH verlässliche Prävalenzdaten zu PTBS zu untersuchen, sowie peri- und posttraumatische Risiko- und Schutzfaktoren für die Entwicklung einer PTBS zu identifizieren. Die gewonnenen Daten sollen Behandler dazu befähigen, vorhersehbare Risikofaktoren für psychische Belastungen bei EMAH zu erkennen und, wenn möglich, präventiv zu verhindern. Langfristiges Ziel ist es, für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit AHF ein holistisches Versorgungskonzept zu erstellen, das medizinische und psychosoziale Aspekte gleichermaßen mit einbezieht.